Saar-SPD muss weiter ausgemistet werden

Nach dem Rote-Hosen-Skandal hat nun auch der Mettlacher SPD-skandal gezeigt, dass in Teilen der Saar-SPD eine erschreckende Selbstbedienungsneigung herrscht und die Abkürzung SPD für Selbstbedienungs-Partei Deutschlands stehen könnte. Der Rückzug des Bürgermeisters reicht nicht, denn offenbar waren ja noch andere SPD-funktionäre in den Skandal verwickelt. Schade, dass der Landesvorsitzende Heiko Maas, der schon beim Rote-Hosen-Skandal einen schlechtgen Eindruck gemacht hat, auch hier völlig versagt. Höchste Zeit, dass zwielichtige SPD-funktionäre rausgeworfen werden, damit wieder anständige Politik gemacht wird, nicht zum Wohle von Privatpersonen, sondern zum Wohle des Landes.